Bibliothek Fulda

Sonder­sammlungen

Literatursuche

 

Aufgrund ihrer langjährigen Geschichte und ihrer zentralen Funktion für die Literaturversorgung von Priesterseminar, Fakultät und Bistum findet sich in der Bibliothek eine Vielzahl von Sondersammlungen. Ihre historischen Bestände sind für das schriftliche kulturelle Erbe der Region von besonderer Bedeutung.

Archiv für Pastorale Arbeitshilfen

Das Archiv für Pastorale Arbeitshilfen ist eine einmalige Sammlung von Materialien für die pastorale Arbeit.

Katalog & Benutzung

Das Archiv ist eine Präsenzbibliothek. Die Benutzung ist nur nach Voranmeldung während der Öffnungszeiten der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars möglich.

Pastorale Arbeitshilfen suchen

Besprechungsdienst

Der Besprechungsdienst ist eine Open Access Rezensionszeitschrift für die Materialien des Archivs für pastorale Arbeitshilfen. Sie erscheint jährlich in KiDoks.

Hilfe, Gebrauchsanweisungen und den Besprechungsdienst finden Sie unter

Downloads

Ansprechpartner & Kontakt

Erwerbung und Benutzung:
Frau Dipl.-Bibliothekarin Simone Rech

Besprechungsdienst per E-Mail bestellen:
Frau Edeltraud Kübler
E afpa@thf-fulda.de

Das Archiv für Pastorale Arbeitshilfen ist ein Projekt des
Lehrstuhls für Pastoraltheologie an der Theologischen Fakultät Fulda:
Professor Dr. Richard Hartmann

Handschriften

Die Bibliothek besitzt 2.344 mittelalterliche und neuzeitliche handschriftliche Einheiten, davon 494 Handschriften und 1.850 Archivalien und Urkunden, die zum großen Teil über Dienstkataloge erschlossen sind.

Inkunabeln

Die Bibliothek besitzt 159 Inkunabeln. Die Sammlung wurde von Joseph Huhn 1942 in einem gedruckten Verzeichnis erschlossen.

Musikalien

Die Bibliothek besitzt eine umfangreiche Sammlung von historischen Musikalien. Alle Musikhandschriften sind im Répertoire International des Sources Musicales (RISM) erschlossen, die Drucke sind im OPAC der Bibliothek verzeichnet.

Zum Bestand der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars im RISM

 

 

Urkunden

Die Bibliothek besitzt ca. 400 mittelalterliche und neuzeitliche Urkunden.

Sie sind in einem gedruckten Katalog erschlossen:


Josef Leinweber – Regina Pütz: Regesten der Urkunden in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Fulda: (1231–1898) 1. Aufl. – Frankfurt am Main : Knecht, 2004.

Alle Urkunden sind digitalisiert und mit Erschließungsdaten über das hessische Archivinformationssystem Arcinsys abrufbar.
www.arcinsys.hessen.de

Fragmenten­sammlung

Die Bibliothek besitzt über 500 bedeutende Fragmente von mittelalterlichen Handschriften. Die vollständige Erschließung der Sammlung ist geplant.

Historische Drucke

Die Bibliothek besitzt mehr als 40.000 Drucke aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, darunter über 5.000 historische Dissertationen zur fuldischen Geschichte, zur Theologie und zur Rechtsgeschichte.

Sammlung Witzel

Die Bibliothek unterhält eine Sondersammlung zu Georg Witzel
(Kontroverstheologe des 16. Jahrhunderts).

Sammlung Kircher

Die Bibliothek unterhält eine Sondersammlung zu Athanasius Kircher
(Universalgelehrter des 17. Jahrhunderts).

Institut Bibliotheca Fuldensis

Das Institut Bibliotheca Fuldensis sammelt Materialien und Forschungsliteratur zur Geschichte der Fuldaer Klosterbibliothek.

zum Institut Bibliotheca Fuldensis

Benutzung & Beratung

Die Benutzung der Sondersammlungen ist nur vor Ort und nach Voranmeldung möglich.

Anfragen zum historischen Bestand richten Sie bitte an:
E bibliotheksdirektion@thf-fulda.de

TOP