Beschluss der Fakultätskonferenz: Lehre ab Wintersemester 2022/23 in Marburg!

Die Theologische Fakultät Fulda verlagert den Lehrbetrieb des Magisterstudiengangs zum Wintersemester 2022/23 nach Marburg.

Mit der Verlagerung des Lehrbetriebs im Magisterstudiengang zum Wintersemester 2022/23 nach Marburg setzt die Theologische Fakultät Fulda (ThF) eine langjährige Entwicklung konsequent fort.

Zunächst waren Lehrende der ThF am Katholischen Seminar (KS) zusätzlich in Marburg als Lehrbeauftragte tätig. 2015 wurde das KS in die ThF eingegliedert. Der gemeinsame Lehrbetrieb in Marburg ermöglicht es, Lerngruppen zu bilden, in denen Lehramts- und Magisterstudierende gemeinsam arbeiten und von den Kompetenzen der jeweils anderen profitieren. Die Einbettung in eine evangelisch geprägte, säkulare Stadt ist eine Chance und Herausforderung – ebenso wie die Möglichkeit, bestehende Kooperationen mit der Philipps-Universität zu intensivieren. Auch der Standort Fulda mit seiner wissenschaftlichen Bibliothek wird weiterentwickelt. Neben Angeboten für die Öffentlichkeit (Kontaktstudium, Symposien, Fort- und Weiterbildungsangebote) steht er für die enge Vernetzung von theologischer Forschung (Institut Bibliotheca Fuldensis) und kirchlicher Praxis (Institut Kirche in der Welt von heute).

Für das Studienjahr 2021/22 gilt, so Rektor Prof. Dr. Bernd Dennemarck, das Versprechen: „Sollten Studienanfänger*innen schon zum Wintersemester 2021/22 direkt in Marburg beginnen wollen, machen wir das möglich!“

 

Bild: Johannes Tomberg

Zurück

TOP